Lauschtouren

Mit einer Lauschtour lässt sich die Geschichte und Natur ganz neu entdecken: Die innovativen Audio-Touren inszenieren spannende Ziele in Ostbelgien als ideenreiches Hör-Erlebnis - präsentiert von Geschichtskennern der Region. Für die Hörbeiträge, die ähnlich wie Live-Reportagen aus dem Radio klingen, wurden zahlreiche Menschen aus der Region interviewt.

App Lauschtouren / Circuits sonores / Luistertochten

Erhältlich im
Google play
Erhältlich im
App Store

Ostbelgien wird zum Kino für die Ohren

Drei „Lauschtouren“ führen durch die Region - via iPod oder Smartphone

Geschichte und Natur ganz neu entdecken: Die innovativen Audio-Touren inszenieren spannende Ziele in der Region als ideenreiches Hör-Erlebnis - präsentiert von Geschichtskennern der Region. Vom Goldrausch an der Amel bis zur Eifel-Gotik oder den Spuren der Ardennenschlacht - die wechselhafte Geschichte und Kultur der Grenzregion kann fortan erlauscht werden. Jede Tour umfasst 11 Stopps zu den unterschiedlichsten Themen aus dem Tourismus und kann mit dem Auto oder Rad erkundet werden. Die Begleitbroschüre enthält Beschreibungen aller Routen und detaillierte Karten, die von Lauschpunkt zu Lauschpunkt führen. 

Was sind Lauschtouren?

Die kleinen Geschichten, die Orte besonders werden lassen. Die überraschenden Entdeckungen in der Natur und am Wegesrand. Und spannendes Hintergrundwissen, das im Kopf bleibt. Darum geht es bei den Lauschtouren. Warum wird hier deutsch gesprochen? Wer verwandelte die Burgen in Steinbrüche? Und was hat es mit dem einzigartigen Blaustein auf sich? Die Tourismusagentur Ostbelgien will mit den Lauschtouren die Geschichte lebendig machen - für Einheimische und Gäste. Die Touren sprechen alle Altersklassen an. Ein idealer Begleiter für alle, die ostbelgischen Dörfer und Städte individuell in eigenem Tempo entdecken möchten. 

Was bieten Lauschtouren?

Die Lauschtouren sollen jedoch nicht nur schlau, sondern auch Spaß machen. Dafür sorgt auch die fantasievolle Vertonung mit mysteriösen Geisterstimmen, sprechenden Bäumen und zischenden Dampfloks.

Für die Hörbeiträge, die ähnlich wie Live-Reportagen aus dem Radio klingen, wurden zahlreiche Menschen aus der Region interviewt. So kommen Mitglieder des Geschichtsvereins und Museums „Zwischen Venn und Schneifel“, zwei Künstler, eine Goldwäscherin und viele mehr zu Wort. Auf dem Buchenberg bei Rodt gibt es sogar ein Interview mit einer besonders alten Zeitzeugin: Einer 500 Jahre alten Buche!  

Wie funktionieren die Lauschtouren?

Wer auf Lauschtour gehen will, kann sich iPods mit tragbaren Mini-Lautsprechern in den Tourist-Info-Büros Burg-Reuland, St. Vith oder Bütgenbach zum Preis von 5,- € mieten. Alternativ stehen die drei Touren kostenlos auf dieser Seite zum Download aufs Smartphone bereit.

Noch einfacher geht es mit der gratis Lauschtour App für iOs- und Android-Geräte. Einfach die gratis App auf das Smartphone laden und eine unserer „Ostbelgien“-Touren auswählen. Dann die gewünschte Tour aussuchen (Ostbelgien I, II oder II) und log geht's! Die App navigiert Sie mit GPS von Lauschpunkt zu Lauschpunkt.

> Lauschtour-App auf Google Play
> Lauschtour-App im App Store


Lauschtour Burg-Reuland

Reuländer Burgleute, Eifel-Gotik und schnelle Postkutschen

Die Perle der Ostkantone“ – so nennt der Gästeführer Willi seine Heimatgemeinde liebevoll. Lassen auch Sie sich von der herrlichen Landschaft und ihrer Geschichte in den Bann ziehen: Vom Untergang der Burg und dem Aufblühen einer neuen Gesellschaftsschicht bis zur einzigartigen „Eifel-Gotik“. Und warum war die Post im 19. Jahrhundert genauso schnell wie heute? Auch das erfahren Sie hier.

Länge: 20.4 km  |  Dauer: ca. 3 St.


Lauschtour St.Vith und Amel

Tapfere Bevölkerung, blauer Stein und Goldfieber

St. Vith – eine von der Geschichte gezeichnete Stadt, die im Zweiten Weltkrieg fast komplett zerstört wurde. Hier erfahren Sie alles rund um den Bombenteppich und den Überlebenswillen der St. Vither. In Recht begegnen Sie dem einzigartigen Blaustein, in Rodt haben wir einen Interviewtermin mit einer jahrhunderte alten Buche und Achtung: Am Fluss Amel gibt´s Gold-Fieber. Das ist ansteckend!

Länge: 46 km  |  Dauer: ca. 4 St.


Lauschtour Bütgenbach und Büllingen

Wasserkraft, Schmugglertricks und Ardennenoffensive

Von rätselhaften Spuren der Römer bis zu Schauplätzen des Zweiten Weltkriegs: Auf dieser Rundfahrt tauchen Sie ein in die bewegte Geschichte einer Grenzregion. Erleben Sie die Spuren der Ardennenschlacht hautnah, hören Sie Schmugglergeschichten und erfahren Sie, warum die Eifel-Dichterin Clara Viebig in Manderfeld bis heute geehrt wird. Zuerst einmal lernen Sie aber ein besonders standfestes Stück Geschichte kennen: Die Staumauer in Bütgenbach.

Länge: 54 km  |  Dauer: ca. 4-5 St.


Gratis Broschüre bestellen


Download App

Schreiben Sie sich in unsere Newsletter ein und erhalten Sie kostenlose Informationen zu :

Aufenthaltsideen rund um Ostbelgien

Aktuelle Reiseangebote 

Veranstaltungen in Ostbelgien