Zurück zum Inhalt
Diese Seite teilen auf

„Willkommen in unserem 24. Sommer auf dem Campingplatz in Burg-Reuland!“

Drei Generationen, jeden Sommer, ein und derselbe Campingplatz: seit Jahren das bewährte Ferienrezept der Familie Hoekman-Melaard aus den Niederlanden. In Burg-Reuland auf dem Campingplatz Hohenbusch fühlen sie sich zwischen den sanften Hügeln wie zuhause. Die charmante Familie lässt uns einen Tag lang in ihren herrlichen Urlaub hineinschnuppern.

Text: Ostbelgien.eu  Fotos: Ostbelgien.eu 

Diese Seite teilen auf
19- AR40085-Edit
Familie Hoekman-Melaard, v.l.n.r.: Koos, Margriet, Corrie und Celine

Jahr für Jahr ans selbe Reiseziel, langweilig?

Ganz und gar nicht, finden die Melaards. Seit drei Generationen kommen die netten Niederländer jeden Sommer auf
den Campingplatz Hohenbusch in Burg-Reuland. Erst mit einem Wohnwagen, heute haben sie hier ein perfekt ausgerüstetes Mobilheim.

„Die Tradition ist ganz zufällig entstanden“, erzählt Corrie Hoekman, Mama von Margriet, Schwiegermutter von Koos
Melaard und Oma von Céline Melaard. Wir sitzen zusammen am Tisch im kleinen Garten vor dem Mobilheim, der dank Corries liebevoller Pflege in voller Blütenpracht erstrahlt. Ein idyllisches Bild. „Mein Mann, der inzwischen leider verstorben ist, kam beruflich in die Region und stieß ganz zufällig auf den Campingplatz.“ Seither kommt Corrie mit ihren Kindern und Enkeln immer hierher. „Davor fuhren wir immer nach Südfrankreich, aber das fehlt mir gar
nicht.“

Camping Hohenbusch

Aber was ist dann das Besondere an diesem Campingplatz Hohenbusch?

Corrie antwortet sofort: die Gastfreundlichkeit. Der Rest der Familie nickt begeistert. „Die Menschen hier sind so freundlich und wirklich hilfsbereit“, erzählt Céline. „Als ich in den Ferien zur Physiotherapie musste, haben sie mir sogar geholfen, eine Praxis in der Nähe zu finden.“

Aber natürlich spielen auch Ruhe, Hygiene und Gemütlichkeit eine große Rolle. Das Schwimmbad (ein Plansch- und ein großes Becken) wurde kürzlich renoviert und es gibt außerdem eine ausgezeichnete Gaststätte. „Ideal, wenn man mal keine Lust hat zu kochen“, lacht Corrie. Dann gibt es noch einen Spielplatz, Sanitäranlagen und einen kleinen Streichelzoo mit niedlichen Ziegen, die im Hintergrund fröhlich meckern. Schließlich hat der Campingplatz noch einen anderen Trumpf, und das ist vielleicht sogar der größte: die wunderschöne Umgebung. Corrie lässt ihren Blick zufrieden in die Ferne schweifen: „Diese Hügel sind einfach wunderschön!“

Wandern und Radfahren in der Natur rund um Burg-Reuland

Mit festen Schuhen machen wir uns auf einen Spaziergang um Burg-Reuland, eine deutschsprachige Gemeinde. Wir steigen bergan auf den bewaldeten Hügel und werden mit einer atemberaubenden Aussicht belohnt. „Ich bin 19 Jahre alt und komme schon mein ganzes Leben lang hierher“, erzählt Céline. „Auch wenn man das schon hundertmal gesehen hat – die Natur hier ist und bleibt einfach wunderschön.“

Für Céline ist Burg-Reuland der ideale Ort zum Wandern und Radfahren. „Die Vennbahn, ein Radweg auf einer ehemaligen Eisenbahnstrecke, führt zum Beispiel durch diese Region.“ Der Vennbahnradweg ist einer der grünen Wege in der Region. Auf dem Rad entdeckt man die schönsten Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel die mittelalterliche Burg Reuland. „Wir haben die Burg schon mehrmals besucht“, bestätigt Margriet. „Aber ein Spaziergang durch das kleine Dorf ist auch sehr intereressant.“

„Aber wenn das Wetter mal schlecht ist, oder wenn jemand nicht gern wandert oder radfährt, gibt es auch andere Aktivitäten“, ergänzt Céline. „Zum Beispiel interessante Museen oder das Eastbelgium Action & Fun Center. Dort gibt’s Karting, Bowling und noch vieles mehr.“

Übernachten in Ostbelgien

Nach unserem Spaziergang kehren wir zurück auf den Campingplatz Hohenbusch. Der Tag neigt sich dem Ende zu und die umliegende Landschaft leuchtet in zartem Orange. Angenehm müde sitzen wir in bequemen Stühlen im gepflegten Garten und verstehen, warum der Campingplatz das Lieblings-Ferienziel von Corrie und ihrer Familie geworden ist. „Wir haben noch nie einen anderen Campingplatz ausprobiert. Hier ist es einfach perfekt.“

Inzwischen ist es Zeit, um sich von der Familie zu verabschieden. Scherzhaft frage ich Céline, ob sie vorhat, später auch mit ihren Kindern hier Urlaub zu machen. „Hängt davon ab, was mein Freund will, aber … Na klar, ich denke, dass ich sowieso jeden Sommer ein paar Tage kommen werde“, meint sie. Und damit ist das Versprechen einer vierten Generation auf dem Campingplatz gegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

gerondal atelier 126

Zu Besuch bei Pierre Gerondal der einzige Hersteller von Holzskiern in Belgien

Der gebürtige Brüsseler ließ sich in Malmedy nieder, um dem Holz, der Natur und natürlich auch dem Schnee näher zu sein. Die ganze Story gibt es hier ↓

104- AR40104

Herzlich willkommen in der ältesten und ersten biologischen Brennerei Belgiens!

Von Gin über Rum und Wodka bis hin zu fruchtigen Genevern und Likören: Bereits seit sechs Generationen ist die Brennerei Radermacher ein Begriff. In ihrem Produktionsprozess steht ökologische Nachhaltigkeit im Vordergrund. Bernard Zacharias leitet die Fabrik und zeigt uns, was er ‚seine Leidenschaft‘ nennt.

MTB Hertogenwald 091(c)www.ostbelgien.eu Dennis Stratmann HR

Neue Mountainbike-Routen

Neue Mountainbike-Routen im Norden Ostbelgiens auf insgesamt ca.120 Kilometern.

inspi2

Guck mal, was da wächst

Rings um das Flüsschen Holzwarche in Ostbelgien  erstreckt sich ein wunderschönes Naturschutzgebiet, ideal zum Wandern für Jung und Alt.

Ternell Kraeuterwanderung H©Oliver Raatz Interreg EFRE (32)

Wilde Sachen

Das Naturzentrum Haus Ternell am Rand des Hohen Venns ist vieles: Museum, Kräutergarten und Erlebniszentrum. Wir haben einen Wildkräuterkurs besucht und sind gemeinsam mit Kräuter-Expertin Karin Laschet auf Exkursion gegangen.

inspi5

Erde dich

Volle Fahrt voraus: Die Trails der neuen Stoneman-Route sind auch für Profis eine Herausforderung.

Kelmis Rosenmontag 09(c)Iwan Jungbluth

Alaaf ! Helau ! Fahr’m Dar ! : rheinischer Karneval in Ostbelgien

In Ostbelgien wird der Karneval von Einheimischen und Gästen mit hohem Elan und in bunten Kostümen gefeiert. Es lohnt sich, die Region während der bunten Umzüge zu besuchen, denn die Ostbelgier feiern gerne und lassen die Gäste gerne an ihren Traditionen teilhaben.

inspi3

Zu Besuch im Niemandsland

103 Jahre lang gehörte die Bergbaustadt Neutral-Moresnet im Dreiländereck zwischen Belgien, Deutschland und den Niederlanden keinem Staat an.

inspi4

Auf ein Bier nach Bellevaux

Brune, Blonde, Blanche, Black, Malmedy Triple – in der Taverne der Bierbrauerei Bellevaux  können Gäste die besonderen Biersorten probieren.

Eupen Rosenmontag 42(c)www.ostbelgien.eu Michael Dehaspe

Karneval in Ostbelgien: ein Volksfest für Jedermann

Was machen eigentlich ein Karnevalsprinz und der Trouv’lê an Karneval? Das und viele weitere Informationen zum Karneval in Ostbelgien findest du hier ↓

inspi1

Ein Land, das Genuss lebt

Ostbelgien ist eine Region, in der die Menschen eine gelassene Lebensart pflegen und Gäste herzlich empfangen.

Malmedy Cwarme Lu long ne 47(c)eastbelgium

Der Cwarmê in Malmedy

Eine jahrhundertelange Tradition wird beim Malmedyer Karneval während der drei tollen Tage vor Aschermittwoch jedes Jahr neu belebt. An den vier "fetten Donnerstagen" vorher (petites haguètes) ziehen die Maskierten von Kneipe zu Kneipe und machen sich nett und freundlich lustig über die Gäste ("lawer" auf wallonisch).

inspi6

Das Hohe Venn im Fokus

Baumgerippe, wilde Natur, endlose Holz-stege und ein leichter Nebel – wunderbar entspannend ist eine Wanderung durchs riesige Hohe Venn.

Wolfsbusch H©Udo Bernhart Interreg EFRE (93)

Von Kelten und Glücksrittern – eine Wanderung durch den Wolfsbusch

Julius Caesar, Zwerge und die Kelten: Ihnen allen begegnet man auf der knapp zehn Kilometer langen „Genusstour Flussgold“ durch den Wolfsbusch. 

 Feuer Story 112 (Facebook-Titelbilder) (1)

Vorsicht bei Trockenheit! Ein Waldbrand ist schnell entfacht

Längere Hitzeperioden und Trockenheit sowie starker Wind sorgen für eine erhöhte Brandgefahr in unseren Wäldern. Lesen Sie hier, wie Sie Brände vorbeugen und bei Gefahr schnell handeln.

TAO Day 2 Stills 1.31.1

Venntrilogie, drei Wanderrouten für grenzenlose Verbindung in der Natur

Der Fernwanderweg Venntrilogie ist ein neues Angebot für Wanderer in Ostbelgien und umfasst drei Wegabschnitte. Wanderer können so drei Regionen entdecken

WandernmitHund Pixabay

Wandern mit Hund

Mit dem Hund durch Wälder oder entlang von Flüssen wandern und dabei atemberaubende Panoramen entdecken… Das klingt tierisch gut oder? Hier erfahren Sie, wo Sie mit Ihrem Hund wandern dürfen und was es dabei zu beachten gilt.

wild-garlic-leaves-g1f30a4482 1920

Bärlauch

Zwischen April und Mitte Mai ist Bärlauch-Saison. Bärlauch wird als wahres Wunderkraut bezeichnet.

(c) www.malmedy.be

Heringssalat - Das Rezept

Heringssalat, genau das Richtige für die Karnevalszeit. Hier gibt's das Original-Rezept.

Thirimont FeWO Ferme du Père Louis

Ostbelgien umweltbewusst erkunden? Das geht nachhaltig, lokal und sorgenfrei

Besondere Unterkünfte, die ideal für völlige Entspannung in unberührter Natur sind. Die ganze Story gibt es hier ↓

Kelleter (5)

Karnevalsgebäck in Ostbelgien – für jeden Jecken das Passende dabei

Berliner, Krapfen, Quarkballen und Mutzen sind aus dem ostbelgischen Karneval nicht mehr weg zu denken. Was es damit auf sich hat, erklärt euch der Eupener Bäcker Christoph Kelleter

1055 resized 1600 800 90 580e0be16d83f vennbahn am gruenen kloster 09-c-vennbahn.eu

10 Jahre ,Slow Travel‘ auf der Vennbahn

Die Eisenbahntrasse wurde vor 10 Jahren zu einem asphaltierten Radweg umgestaltet, ist 125 km lang und überquert insgesamt 14 Mal die Landesgrenzen. Sie verläuft von Aachen (D) quer durch Ostbelgien bis nach Troisvierges (L). Auf der Vennbahn erlebt man wunderschöne Landschaften, Täler, Wälder, Wiesen und Dörfer. ,Slow Travel‘ at its best!