Zurück zum Inhalt
Geöffnet

Ovelo - Rund um den Bütgenbacher See

Wandern · Bütgenbach

Auf der Vennquerbahn, einer Abzweigung der Vennbahn, folgen Sie dem Südufer des Stausees von Bütgenbach. Die Vennbahn selbst führt zu höher gelegenen Weiden nördlich des Sees.

Zwischen 1930 und 1932 ließ der italienische Ingenieur Boldo im Warche-Tal einen 23 m hohen Damm bauen, um über eine Turbine Strom zu erzeugen, die jährlich 2 Millionen kWH erzeugt. Da der 120 ha große See nicht für Trinkwasser genutzt wird, sind alle Wassersportarten möglich. Hier können Sie im Sommer nach Herzenslust schwimmen, segeln und Tretboot fahren. Die Tour startet auf dem RAVeL L45a. Zwischen Bäumen und Gebüsch kann man den See erahnen. Hinter dem See, auf Höhe des Eisenbahnviadukts, das über das Warchetal ragt, öffnet sich die Landschaft.

Nach wenigen Kilometern verschmilzt die Vennquerbahn mit der Vennbahn, der Sie circa 5 km entlang der Ortsgrenze von Weywertz folgen. Vorbei an Kühen und Wiesen und so wenigen Häusern, dass sie an zwei Händen abzuzählen sind, erreichen Sie nach 13 km ein Dorf namens Berg. Hier wird der Blick auf den See das ein oder andere Mal frei. Am östlichen Ende des Stausees liegt Wirtzfeld. Sie lassen das Dorfzentrum links liegen. Ein letzter Hügel und Sie überqueren die Holzwarche und die Warche, die beide den Stausee mit Wasser versorgen.

Folgen Sie den Radknotenpunkten: >18 > 17> 16> 15> 14> 46> 45> 44> 87> 93 (Berg)> 99> 19>18

Folgen Sie den Radknotenpunkten: >18 > 17> 16> 15> 14> 46> 45> 44> 87> 93 (Berg)> 99> 19>18

Hinweise

Wenn Sie Kn 17 in Richtung Kn 93 nehmen, sehen Sie nach 400 m den Staudamm des Bütgenbacher Sees. Sie können über die 140 Meter lange Mauer zur anderen Seite spazieren.

Schwierigkeitsgrad

  • Schwierigkeit Medium
  • Entfernung 33.4 km
  • Dauer 2:23 h.
  • Höhe aufsteigend 276 m
  • Höhe absteigend 276 m
RundtouraussichtsreichEinkehrmöglichkeit

Geographische Lage

  • Land Belgien
  • Region Région Wallonne
  • Provinz Verviers
  • Gemeinde Büllingen

Details

  • Schwierigkeit Medium
  • Kondition
  • Erfahrung
  • Landschaft
  • Höchster Punkt 630 m
  • Tiefster Punkt 524 m
Empfohlene Jahreszeit
JanuarFebruarMärzAprilMaiJuniJuliAugustSeptemberOktoberNovemberDezember

Sicherheitshinweise

Es handelt sich um eine sichere Route mit kaum Verkehr, da Sie nur ein Dorfzentrum (Berg) durchqueren.

Empfohlene Ausrüstung

Getränke vorsehen, da Sie an keinem Café vorbeikommen, es sei denn, Sie radeln auf Kn 93 oder Kn 17 oder Kn 99 in Richtung Wirtzfeld.

Weitere Informationen und Links

Tourismusagentur Ostbelgien

Hauptstraße 54

4780 St.Vith

T +32 80 227 664

www.ostbelgien.eu

info@ostbelgien.eu

Start der Tour

Bütgenbach, an der alten Bahnhofstation am Ende der Seestraße

Koordinaten

  • DD 50.42704 , 6.213009

Ende der Tour

Bütgenbach, an der alten Bahnhofstation am Ende der Seestraße

Route

Folgen Sie den Radknotenpunkten: >18 > 17> 16> 15> 14> 46> 45> 44> 87> 93 (Berg)> 99> 19>18

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

www.infotec.be

Bitte benutzen Sie den Anfahrtsplaner.

Parken

Kostenlose Parkplätze am alten Bahnhof in Bütgenbach.

Anreise mit Bahn, Auto oder Fahrrad

Suivez le guide!

Empfehlungen des Autors

www.ostbelgien.eu/de/shop/buchmaterial 

Vom Autor empfohlene Karte

www.ostbelgien.eu/de/shop/karten