Stoneman Arduenna ab Juni 2020 in Ostbelgien

Veröffentlicht am 10.12.2019

Tourismusagentur

„Stoneman going Belgium“ - nach Italien, Deutschland, der Schweiz und Österreich kommt der Stoneman, die lizensierte Mountainbike-Challenge des Ex-MTB-Marathonweltmeisters Roland Stauder, nach Ostbelgien. „Stoneman Arduenna“ heißt das Angebot, das ab dem 6. Juni 2020 sowohl leistungsorientierte Mountainbiker als auch Freizeitsportler nach Ostbelgien locken wird.

Auf einem 176 km langen Rundkurs mit etwa 3.250 Höhenmetern durch die belgische Eifel-Ardennen-Region können die Teilnehmer selbst entscheiden, ob sie die Challenge in einer, zwei oder drei Tagesetappen zurücklegen. Die Tourismusagentur Ostbelgien (TAO) ist der offizielle Lizenzpartner für das Stoneman-Projekt, das es pro Land nur einmal gibt.

„Wir sind froh, dass wir mit der Tourismusagentur Ostbelgien einen leistungsstarken Partner gefunden haben, der bereits mehrere Projekte von dieser Größe erfolgreich umgesetzt hat“ sagte Tilman Sobek von der Stoneman-Vermarktungsfirma AbsolutGPS bei der Projektvorstellung im Eupener Ministerium. Die Kontakte zum stellvertretenden TAO-Geschäftsführer Dany Heck wurden bereits vor drei Jahren geknüpft. Seitdem hat das Projekt, das auf eine Gesamtsumme von 221 248.50 EUR (inkl. MwSt.) veranschlagt wurde, konkrete Formen angenommen.

Natur und Körper

„Es ist ein absolutes Premium-Angebot, weil es dieses Angebot nur einmal und einzigartig in Belgien geben wird“, sagte die Tourismusministerin nach der Unterschrift. Was die Streckenführung betrifft, so wird man die bestehenden MTB-Trails im Süden Ostbelgiens nutzen und diese durch einige anspruchsvolle und landschaftlich reizvolle Abschnitte ergänzen. „Die Mountainbiker suchen vor allem das Naturerlebnis und die körperliche Anstrengung, also möglichst viele Höhenmeter. Mit der Streckenführung des Stoneman Arduenna können wir den Sportlern beides bieten“, sagte der für die Tourplanung zuständige TAO-Projektleiter Dany Heck.

Aus touristischer Sicht soll der Stoneman Arduenna Gäste aus ganz Europa anziehen. „Von der neuen Infrastruktur wird eine Vielzahl wirtschaftlicher Betriebe in Ostbelgien profitieren“, erklärte die TAO-Direktorin Sandra De Taeye. Sie erhofft sich ebenso eine weitere Steigerung der Übernachtungszahlen in der Ferienregion Ostbelgien. Das Einzugsgebiet reicht von Paris bis zur belgischen Küste und von Amsterdam bis Frankfurt am Main sowie Straßburg.

In der ersten Saison rechnet man in Ostbelgien mit 1.000 Startern. Insgesamt gehen jährlich von Anfang Mai bis Ende September etwa 15.000 bis 18.000 Fahrer bei den unterschiedlichen Stoneman-Herausforderungen an den Start. Die offizielle Eröffnung der MTB-Strecke Stoneman Arduenna ist am 6. Juni 2020 geplant.

Infos zum Stoneman
Das Stoneman-MTB-Projekt wurde vor zehn Jahren durch den ehemaligen MTB-Marathon-Weltmeister Roland Stauder aus Südtirol ins Leben gerufen. Den Grundstein legte er mit dem Ausbau seiner Hausstrecke in den Dolomiten.
Seitdem wurde die Bike-Challenge neben dem Stoneman „Dolomiti“ auf vier weitere Länder ausgebaut: Mariquiri (Deutschland), Glaciara (Schweiz), Taurista (Österreich) und Arduenna (Belgien) ab Frühsommer 2020. Das Projekt sieht den Ausbau in weitere Länder vor.
Die Strecke ist ein abwechslungsreicher, bestens gekennzeichneter und saisonal geöffneter Rundkurs, der in 1-3 Tagen in individuell bestimmbaren Etappen absolviert werden kann. Jeder Starter, der sich mit dem Erwerb des Starterpakets offiziell registriert und innerhalb der vorgegebenen Zeit ins Ziel kommt, wird (nach Wunsch) als offizieller Finisher auf der Stoneman-Website geführt.
Es gibt drei Varianten: Stoneman Basic, Trophy Stone und Trophy Complete. Sie bauen aufeinander auf. Am Ziel warten unterschiedliche Belohnungen auf die Teilnehmer.

 

> Weitere Infos unter https://www.ostbelgien.eu/de/fahrrad/stoneman-arduenna