Radwegenetz rund um die Vennbahn wird 2017 weiter verbessert

Veröffentlicht am 19.02.2017

Tourismusagentur

Die Vennbahn hat sich seit 2013 zu einem der beliebtesten Radwege in der Grenzregion zwischen Belgien, Deutschland und Luxemburg entwickelt. Mit Erfolg werden auch die Verbindungsstrecken entlang der Vennbahn immer besser ausgebaut. Im Jahr 2017 können sich die Radfahrer auf einige Verbesserungen des gesamten Radwegenetzwerkes freuen.

Dass der Vennbahn-Radweg sich mittlerweile fest in den Köpfen der Radreisenden etabliert hat, belegte im vergangenen Jahr eindrucksvoll die Radreiseanalyse des ADFC. Hier landete die Vennbahn unter 87 Kandidaten prompt als Neueinsteiger auf einem hervorragenden 5. Platz der beliebtesten Radfernwege im Ausland. Nach der 4-Sterne-Zertifizierung in 2015 ist dies ein weiterer Meilenstein in der Erfolgsgeschichte der vergangenen Jahre seit der offiziellen Eröffnung. Und auch im Jahr 2017 gibt einige Neuigkeiten.

Asphaltierung Teilstück Steinbach-St.Vith

Zuerst ein kurzer Rückblick: Im Juli letzten Jahres wurde nach gut dreimonatiger Bauzeit das 16 Kilometer lange Vennbahn-Teilstück zwischen Steinbach und St.Vith mit einer offiziellen Zeremonie feierlich wiedereröffnet. Der wallonische Minister Maxime Prévot, Vertreter der Deutschsprachigen Gemeinschaft, des SPW, der Gemeinden Amel, Waimes und St.Vith, der Tourismusagentur Ostbelgien sowie weitere geladene Gäste trafen sich auf dem ehemaligen Bahnhofsgelände von Montenau, um das offizielle Ende der Arbeiten feierlich zu besiegeln.

Die unternommenen Infrastrukturarbeiten gliederten sich in zwei Phasen, wobei der Fokus in erster Linie auf der Asphaltierung, dem Anlegen eines Reiterweges  sowie der Verlegung einer Wasserleitung auf dem Gebiet der Gemeinde Amel lag. Dank der durchgeführten Arbeiten ist der Vennbahn-Radweg mittlerweile bis auf eine Ausnahme zwischen Auel und Oudler (etwa 8 km) vollständig asphaltiert und für die Nutzer noch attraktiver. Auch unter sicherheitstechnischen Gesichtspunkten sind die unternommenen Anstrengungen vor allem positiv zu bewerten.

Lückenschluss und Asphaltierung Ravel L45a Worriken-Buchholz

Nachdem im Frühjahr 2015 der lang erwartete Lückenschluss der Venn-Querbahn (Ravel L45a) mit dem Kyll-Radweg Richtung Jünkerath vollzogen werden konnte, werden in den kommenden Wochen auch noch die letzten verbleibenden Kilometer asphaltiert. Zum jetzigen Zeitpunkt liegt bereits eine erste, sehr gut befahrbare Asphalt-Schicht, die pünktlich zum Saisonstart durch eine weitere Schicht aufgewertet und abgeschlossen wird. Den Vennbahn-Radgästen ergeben sich somit weitere interessante Anschlussmöglichkeiten in der gewohnt hohen Qualität wie zum Beispiel nach Malmedy, Stavelot, Prüm oder Bastogne.

Verbindungsweg Schönberg-Steinebrück

Ein weiterer Beleg für die lebhafte Entwicklung rund um den Vennbahn-Radweg ist der kürzlich fertiggestellte Anschluss des Ourtal-Dorfes Schönberg an die Vennbahn in Steinebrück. Durch das Ourtal geht es hier entspannt und mit meist moderaten Steigungen teilweise dem Verlauf der Our folgend bei Steinebrück zur Vennbahn und zum Eifel-Ardennen-Radweg. Größtenteils entspricht die Verbindung den Kriterien der Ravel-Wege. Die Investitionskosten betragen gut 300.000 Euro.  

Vennbahn-App

Die Vennbahn gehört zu den qualitativ am besten ausgestatteten Fahrradrouten in Europa. Für eine bessere Orientierung unterwegs steht ab sofort eine gratis Vennbahn-App zur Verfügung. Die neue App kann vieles von dem, was die Webseite www.vennbahn.eu anbietet. Die Infos sind kompakter für den Gebrauch auf Smartphones abgestimmt und können auch ganz bequem unterwegs und offline abgerufen werden. Die Vennbahn-App ist also für den Gast vor Ort konzipiert und zeigt zum Beispiel, wo man unterwegs übernachten oder einkehren kann. Sie kann kostenlos via App Store oder Google Play heruntergeladen werden.

Praktische Infos

Alles Weitere rund um die Vennbahn finden Sie auch auf: www.vennbahn.eu.

Schreiben Sie sich in unsere Newsletter ein und erhalten Sie kostenlose Informationen zu :

Aufenthaltsideen rund um Ostbelgien

Letzte Angebote unserer Pauschalreisen

Veranstaltungen in Ostbelgien