GR 56 - Burg Reuland - St. Vith (15,1 km)

Drucken
GPX
KML
Fitness
Fernwanderweg

GR 56 - Etappe Burg-Reuland / St. Vith

Fernwanderweg • Ostbelgien
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusagentur Ostbelgien
  • /
    Foto: Bild: eastbelgium.com, Tourismusagentur Ostbelgien
  • Burg-Reuland
    / Burg-Reuland
    Foto: Bild: Dominik Ketz, Tourismusagentur Ostbelgien
  • /
    Foto: Bild: Dominik Ketz, Tourismusagentur Ostbelgien
  • St.Vith
    / St.Vith
    Foto: Bild: Dominik Ketz, Tourismusagentur Ostbelgien
Karte / GR 56 - Etappe Burg-Reuland / St. Vith
150 300 450 600 750 m km 2 4 6 8 10 12 14

Die GR Wanderstrecke von Burg Reuland nach St.Vith bietet einige sehenswerte Panoramablicke über die hügelige Mittelgebirgsregion der belgischen Eifel. 

mittel
15,1 km
4:17 Std
432 hm
313 hm

Der Wanderweg führt direkt an der altehrwürdigen Burgruine vorbei in Richtung Bracht, einer typischen, kleinen Ortschaft mit etwa 100 Einwohnern. In dem recht hochgelegenen Dorf Maspelt erwarten den Wanderer einige tolle Ausblicke über das Our- und Ulftal.  Nächste Station ist Neidingen, wo mehrere liebevoll renovierte, alte Eifelhöfen zu sehen sind sowie Wiesenbach mit seiner einzigartigen St.Bartholomäus-Kapelle. Über den Ravel-Radweg und den Prümerberg erreicht man den Zielort St.Vith.

Autorentipp

Die Burgruine in Brug Reuland sollte man auf jeden Fall besuchen.

outdooractive.com User
Autor
Tourismusagentur Ostbelgien
Aktualisierung: 14.11.2018

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
521 m
358 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Hotel-Restaurant Ulftaler Schenke
Relax Hotel-Restaurant Pip-Margraff
Hotel Restaurant Burg Hof
Café Ratskeller
Sit Down Restaurant
Restaurant Zur Alten Mühle

Sicherheitshinweise

Keine besonderen Sicherheitshinweise. Hunde müssen an der Leine geführt werden.

Ausrüstung

Wanderschuhe empfohlen.

Weitere Infos und Links

Tourismusagentur Ostbelgien

Hauptstraße 54

4780 St.Vith

Tel. +32 80 22 76 64

info@ostbelgien.eu

www.ostbelgien.eu

 

Start

Burg-Reuland – Kirche. GPS-Start-Koordinaten 50.19550,6.136132 (358 hm)
Koordinaten:
Geographisch
50.195453 N 6.136117 E
UTM
32U 295602 5564288

Ziel

St.Vith - Hauptstrasse. GPS- Koordinaten 50.280866,6.125801

Wegbeschreibung

BURG-REULAND - Wir starten heute an der Kirche von Reuland und nehmen den Weg aufwärts zur Burg. Es sind wieder die weiß-roten Wanderzeichen denen wir auch heute hoch zur Burg folgen und die werden uns auch bis zum Ziel in Sankt Vith begleiten. Wenn wir den Burghof verlassen gehen wir geradeaus weiter bis zur nächsten Abzweigung, biegen dort rechts ab und auch an der nächsten Ecke gehen wir weiter nach rechts bergab ins Tal.

Vorsicht: An dieser Stelle trennen sich die Wege des GR5 und des GR56 wieder.

Während der GR5 nach links abbiegt, bleiben wir weiter auf dem GR56 und gehen weiter bergab. An der nächsten Ecke, kurz nachdem wir an einem Marienaltar vorbeigekommen sind, biegen wir scharf nach links in eine schmale Straße ein. Diese führt uns nun wieder bergan aus Burg-Reuland hinaus. Links von uns sehen wir die Schule und auch das KUZ = Kultur- und Begegnungszentrum der Deutschsprachigen Gemeinschaft. Die Straße führt uns bald durch saftiges grünes Weideland nach Bracht der nächsten Ortschaft. Am Ortseingang teilt sich die Straße. Wir nehmen den linken Weg und kommen jetzt am Schloss Bracht vorbei - einem schönen alten Herrenhaus - erbaut in1782.

1,9 Km   BRACHT

Wir wandern auf der Landstraße in Richtung Maspelt - das ist die nächste Ortschaft. Es geht recht kräftig bergan und wir sind froh an einer Wegkreuzung eine schöne Schutzhütte zu finden. Von hier an der Hütte genießt man eine tolle Fernsicht. Wir gehen weiter geradeaus die Landstraße hoch und erreichen (kurz nach dem Friedhof) die ersten Häuser von Maspelt.

1,9 Km MASPELT

Wir kommen an der Dorfkirche mit einem nicht alltäglichen Kirchturm vorbei. Hier gehen wir im Bogen um die Kirche herum in Richtung Lommersweiler. Vor dem Ortsausgangsschild verlassen wir die Straße und biegen links in eine Gasse ein. Kurz danach gabelt sich der Weg und wir bleiben rechts. Diese Gasse bringt uns steil bergab bis wir unten im Tal auf eine Landstraße stoßen, die wir vorsichtig überqueren. Wir sind im Hasselbachtal und müssen jetzt über den Hasselbach. Bei Niedrigwasser kann man durch den Bach gehen, führt der Bach jedoch mehr Wasser dann kommt man links am Zaun entlang, einigermaßen trockenen Fußes zur anderen Seite.

Die Gasse steigt jetzt wieder an und führt  in nördlicher Richtung. Nachdem wir den Wald verlassen haben gehen wir über einen Wiesenweg weiter. Der Weg knickt dann nach rechts ab und nach knapp 100 Meter kommen wir wieder nach links in unsere ursprüngliche Richtung nach Süden zurück. Die fast ebene Gasse der wir hier folgen ist an beiden Seiten von Birken gesäumt.

An deren Ende überqueren wir eine schmale asphaltierte Straße (die im spitzen Winkel von links kommt). Wir gehen gegenüber weiter. Es ist ein schmaler Pfad der uns durch Ginsterbüsche hindurch ins Tal führt. Wir kreuzen die schmale Straße ein weiteres Mal  und auch unten im Tal angekommen ist es wieder die gleiche Straße die wir erreichen. Wir folgen der Straße und kommen schon bald zu den ersten Häuser von Neidingen. Der kleine Ort ist bald durchquert und kurz vor der hübschen Dorfkirche überqueren wir die Braunlauf. Der kleine Bach ist ein Zufluss der Our, wir haben die Braunlauf in der Nähe von Steinebrück schon einmal überquert.

3,1 Km   NEIDINGEN

Nach der Kirche geht es leicht bergan und am nächsten Platz halten wir uns links und nehmen die schmale Dorfstraße nach links. Diese Straße führt uns wieder über die Braunlauf und bringt uns zum Dorfende. Noch einmal überqueren wir den Bach und wandern am Waldrand entlang auf die Autobahn A27 (Verviers - Prüm) zu. Vor uns sehen wir den mächtigen Autobahnviadukt dessen Pfeiler in einem kleinen See stehen. Nachdem wir unter die Autobahnbrücke durch gewandert sind kommen wir zur Landstraße N646. Wir halten unsere Richtung bei und sind jetzt in Wiesenbach.

1,8 Km WIESENBACH

Wir müssen von der Straße abbiegen und gehen ein Stück weit über den RAVeL Weg. Wir biegen hinter dem Campingplatz scharf rechts ab und kommen so am Freibad Wiesenbach vorbei. Interessant ist sicher auch die Sankt Bartholomäus Kapelle (siehe oben). 

Hinter dem Restaurant "Zur alten Mühle" am Freibad geht es erst nach links und kurz darauf verlassen wir den RAVeL und steigen steil rechts hoch. Bald wird der Weg wieder breiter und ist auch nicht mehr so steil.

Wir kommen zum Mooshäuschen einem netten Rastplatz. Weiter gehen wir einen breiten Weg entlang, überqueren eine Straße, gehen gegenüber weiter. Dort wo links die ersten Häuser erscheinen und man eine Blick auf das im Tal liegende Sankt Vith hat, geht es jetz nach rechts in einen schmalen Pfad durch den Wald. Bald treffen wir wieder auf eine Straße links sehen wir einen Marienaltar und gegenüber ein Denkmal. Das Ehrenmal wurde zur Erinnerung an die amerikanischen Soldaten errichtet, die Dezember 1944 Sankt Vith verteidigt haben. 

 

2,7 Km FAHRFELD (Denkmal)

Hier an der Marienkapelle biegen wir links in den breiten Waldweg ein. Wir sind auf dem Prümer Berg. Nachdem wir den Wald verlassen treffen wir kurz danach auf die Landstraße N626. Wir überqueren die Straße und gehen gegenüber in den Walleroder Weg.

An der nächsten Abzweigung behalten wir unsere Richtung bei und wandern geradeaus weiter. Der Weg knickt kurz darauf nach links und wir gehen jetzt abwärts in Richtung Sankt Vith. Wir bleiben weiter auf dem Walleroder Weg bis wir unten im Tal erst auf den RAVeL und kurz darauf einen großen Kreisverkehr erreichen. Den umrunden wir rechtsherum (immer die Zebrastreifen benutzen) und verlassen ihn an der dritten Straße - der Aachener Straße - markantes Zeichen ist hier ein grauer Turm mit roten Kreuz. Ab hier nehmen wir die "Alte Aachener Straße", und steigen langsam Richtung Zentrum. Über die Aachener Straße erreichen wir jetzt am nächsten großen Kreisverkehr das Zentrum von Sankt Vith.

3,6 Km ST. VITH

Ende der Etappe in Sankt Vith

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug: www.belgianrail.be

Mit dem Bus:  www.infotec.be

 

Anfahrt

Bitte benutzen Sie den Anfahrtsplaner.

Parken

Im Ortszentrum von Burg Reuland.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Kartenempfehlungen des Autors

Ähnliche Touren in der Umgebung

  • Rodter Wald
    GR 56 - Etappe St. Vith / Ligneuville
  • Burgruine Reuland
    GR 56 - Etappe Schönberg / Burg-Reuland
 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
15,1 km
Dauer
4:17 Std
Aufstieg
432 hm
Abstieg
313 hm
Etappentour Streckentour Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch Gipfel-Tour

Statistik

: Std
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.

Schreiben Sie sich in unsere Newsletter ein und erhalten Sie kostenlose Informationen zu :

Aufenthaltsideen rund um Ostbelgien

Aktuelle Reiseangebote 

Veranstaltungen in Ostbelgien