Zurück zum Inhalt
puzzle-3223941 Pixabay

Synergieeffekte

Die europäische Zusammenarbeit basiert auf der Idee sich gemeinsam auf dem internationalen Tourismusmarkt zu bewerben und somit positive Synergieeffekte zu schaffen und für sich zu nutzen. Die Tourismusagentur beteiligt sich bereits seit Jahren an grenzübergreifenden Kooperationen. Als Gründungsmitglied der EWIV Eifel-Ardennen Marketing vor mehr als 10 Jahren, spielt sie sogar eine beispielshafte Vorreiterrolle auf diesem Gebiet.

Regionale Kooperationen


 

Lokale Partner 

Die Tourismusagentur Ostbelgien lädt die touristischen Betriebe ein sich am Destinationsmarketing zu beteiligen.  2022 zählt die Tourismusagentur VoG 197 Mitglieder. 

207 touristische Leistungsbetriebe schenken der Tourismusagentur Ostbelgien ihr Vertrauen:


 

Nationale Kooperationen


 

Partnerstrukturen im Inland

2017 wurde eine überarbeitete gesetzliche Grundlage für die Förderung eines nachhaltigen Tourismus seitens der Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft unter Federführung der Tourismusministerin Isabelle Weykmans geschaffen. Der neue Tourismuskodex umfasst die Organisation und die Beschreibung der Akteure des Tourismus, die Bezuschussung touristischer Organisationen und Initiativen zur Förderung des Tourismus sowie die Betriebsbedingung und Einstufung touristischer Unterkunftsbetriebe.

Die Tourismusagentur Ostbelgiens wurde von dem beauftragten Fachbereich „Tourismus“ im Ministerium beratend in die Arbeiten einbezogen. Das Tourismusdekret schafft wo möglich die rechtlichen Bedingungen zur Umsetzung des touristischen Leitbilds 2025. Die Umsetzung des Geschäftsführungsvertrages der TAO mit der Regierung in Anlehnung an das Leitbild wurde von der zuständigen Ministerin Weykmans im Begleitausschuss vom 7. Dezember 2017 allgemein positiv bewertet.


 

VISITWallonia.be

Die Tourismuslandschaft auf Ebene der Wallonischen Region war in den letzten Jahren stark im Umbruch. Nachdem die Häuser für Tourismus reformiert wurden, trennte sich Brüssel vom WBT. Die neuen Statuten von „Wallonie Belgique Tourisme“, nun zuständig für die gesamte touristische Vermarktung der Wallonie im In- und Ausland, traten Anfang 2017 in Kraft. 

> http://walloniebelgiquetourisme.be


 

Wallonie Tourisme CGT

Das CGT ist verantwortlich für die Umsetzung von Dekreten und Verordnungen im Bereich Tourismus. Es verwaltet unter anderem Subventionen für touristische Ausrüstung, hat eine Rolle bei der Klassifizierung, Benennungsgenehmigung und Subventionierung von Beherbergungsbetrieben, hilft den Empfang und die Information der Touristen zu verbessern und ist verantwortlich für die Förderung des Tourismus in Wallonien.

> http://www.tourismewallonie.be/


 

Tourismusverband der Provinz Lüttich

Der Tourismusverband der Provinz Lüttich konzentriert sich auf eine Entwicklungsrolle, die auf die Begleitung und Professionalisierung der Leistungsträger in Zusammenarbeit und zur Unterstützung des Generalkommissariats für Tourismus, aber auch anderer regionaler und (supra-)lokaler Einrichtungen ausgerichtet ist.

Sie positioniert sich als enger Ansprechpartner für die Akteure vor Ort, insbesondere für die para-provinzialen Einrichtungen (Blegny-Mine, Domaines Touristiques du Vallon de la Lembrée, Naturpark Hohes Venn-Eifel). Die touristischen Dienstleister haben einen echten Bedarf an Begleitung aufgrund der Vielschichtigkeiten ihres Berufes, ihrer Unternehmensgröße, ihrer finanziellen Möglichkeiten und der Zeit, die sie für diese touristische Aktivität aufwenden müssen.

Aus diesem Grund nimmt die FTPL eine bürgernahe Haltung ein und macht die Unterstützung, Beratung, Orientierung, Ausbildung und Professionalisierung derjenigen, die den Tourismus täglich "vorantreiben", zur absoluten Priorität. Die Mobilisierung der Akteure soll im Mittelpunkt des territorialen Aufbaus stehen und eine lokale Wirtschaftsdynamik nähren.

> https://www.liegetourisme.be


 

Internationale Kooperationen


 

EWIV Eifel-Ardennen Marketing

Die EWIV Eifel-Ardennen Marketing hat sich seit ihrer Gründung vor rund 15 Jahren als feste grenzüberschreitende Marketingstruktur etabliert. Die Vorstandsmitglieder, organisierten 2017 regelmäßige Arbeitssitzungen und Meetings in Vorbereitung des Interreg-Projektes RANDO-M, das im Oktober 2017 offiziell bei den EU-Behörden eingereicht wurde.

RANDO-M sieht die grenzüberschreitende Verknüpfung von Radrouten durch Storytelling, sowie die physische Anbindung an den Eifelsteig, um eine grenzüberschreitende Wanderschleife zu schaffen, vor. Die Empfehlungen der EU wurden mittlerweile in den Antrag eingearbeitet und eine Entscheidung zur Akzeptanz des Projektes seitens der EU steht Ende Mai 2018 aus.


 

Best of Wandern

Unter der Marke Best of Wandern (BoW) kooperieren Ausrüster, ein Reiseveranstalter, Online-Versandhändler, Tourenportal und zehn Wanderregionen in fünf europäischen Ländern. Herzstück der Kooperation sind die regionalen „Testcenter“, die den Gästen modernes Wandermaterial (Schuhe, Schirme, Ferngläser oder Rucksäcke,..) kostenlos zur Verfügung stellen.

> https://www.best-of-wandern.de/
> Testcenter Ostbelgien


 

EGWA | European Greenways Association 

Die „European Greenways Association“ setzt sich auf europäischer Ebene für die Förderung und Schaffung sogenannter „Grüner Wege“ ein. Dabei handelt es sich um alte Bahntrassen- oder Treidelwege, die zu autofreien Rad-/ Wanderwegen umfunktioniert wurden und insbesondere für Freizeitaktivitäten oder Pendelverkehr genutzt werden. 

EGWA wurde 1998 in Namur gegründet und verfügt über mehr als 50 Mitgliedsorganisationen aus 16 Ländern. Gemeinsam werden regelmäßig europäische Projekte umgesetzt, die insbesondere auf nachhaltige Konzepte und umweltfreundliche Mobilität rund um die Grünen Wege ausgerichtet sind.  

> www.aevv-egwa.org