Zum Inhalt wechseln
Expo Transfrontalier 2 (c) MVM

Ausstellung: "grenzüberschreitung.transfrontalier.grensoverschrijding"

Ausstellung: "grenzüberschreitung.transfrontalier.grensoverschrijding"

19 euregionale Künstlerinnen des Vereins „dreieck.triangle.driehoek“ haben sich intensiv mit der Geschichte des Museums und des Ortes auseinander gesetzt und ihre Impressionen in Kunstwerke übersetzt.

Datum & Uhrzeit

17.08.2023 - 21.01.2024
Von 10:00 bis 17:00

Ort

Museum Vieille Montagne
Lütticherstr. 278
4720 Kelmis

T. +32 (0)87 65 75 04 E. mvm@kelmis.be S. www.mvm-kelmis.be

Es werden über 35 Kunstwerke aus unterschiedlichen Materialien und Techniken ausgestellt, die so vielfältig wie die Künstlerinnen und die Themen des Museums sind. Die temporäre Ausstellung stellt auch im räumlichen Sinne eine Grenzüberschreitung dar, denn sie wird nicht nur im Sonderausstellungsbereich zu sehen sein, sondern in allen Teilen der Dauerausstellung. Dabei treten die Werke in einen Austausch mit der Geschichte des Ortes und den Objekten der Dauerausstellung.

Der Austauschprozess zwischen Geschichte und Kunst wird durch ein Begleitprogramm ergänzt, bei dem die Künstlerinnen selbst durch die Ausstellung führen. Zusätzlich wird es in Kooperation mit dem ÖSHZ Kelmis und dem Kreativ Atelier Kelmis ein integrativ-kreatives Angebot für Frauen aus Kelmis geben.

Künstlerinnen:

Layali Alawad. Beatrix von Bock. Gertrude Kraft. Ida Kemp. Gabriele Maria Corsten. Dorine Hulshof. Uta Göbel-Groß. GiK Gisela Klaßen. Ans Repkes. Maynie Malan. Mia Meijers. Kirsten Müller-Lehnen. Guusje van Noorden. TARA Tanja Rauschtenberger. Monika Petschnigg. Susanna Soro-Weigand . Mirjana Stein-Arsic. Christel Wermuth. Anita Werner.

Über dreieck.triangle.driehoek

"Der Name „dreieck.triangle.driehoek" hat Symbolcharakter- und so wie eine Triangel im Orchester die Aufgabe hat, dem Orchester- klang höchste Glanzlichter aufzusetzen (Wikipedia), so haben die Künstlerinnen die Kunst in der Euregio bereichert und wunderbare Projekte entwickelt. Grenzüberschreitend, international, immer aktuell und faszinierend, aufrüttelnd und zeitkritisch.

Seit 20 Jahren entsteht so ein beachtliches grenzüberschreitendes Netzwerk der Kunst, gestaltet von starken Künstlerinnen, starken Frauen, die erfolgreich und mutig nach vorne gehen. Der engagierte persönliche Einsatz, die vielen Kooperationsprojekte und zahlreichen Ausstellungen zeigen, wie zukunftsweisend und erfolgreich die Idee „dreieck.triangle.driehoek“ für Künstlerinnen war und ist."