Meyerode

Beschreibung

Der Name „Meyerode“ deutet darauf hin, dass der Ort aus der Rodung eines Sumpf- und Waldgebietes entstand, wie die meisten Dörfer, deren Namen auf der -rode oder -rath endet (beispielsweise auch Wallerode, Atzerath oder Rocherath). Bei Ausschachtungsarbeiten fand man eine Steinplatte mit einem eingemeißelten Kreuz. Archäologen schließen daraus, dass in Meyerode schon im 6. oder 7. Jahrhundert eine Kirche stand. Diese Platte ist heute links neben dem Treppenaufgang zur Kirche in der Umfassungsmauer zu sehen.

Bildergalerie

Nützliche Informationen