Zum Inhalt wechseln
Wolfgang Nestler (c) IKOB

Austellung: "EIN SCHLOSS DIE LÜFTE ZU VERSCHLIESSEN"

Austellung: "EIN SCHLOSS DIE LÜFTE ZU VERSCHLIESSEN"

Wolfgang Nestlers Kunstwerke sind zumeist aus Holz und Stahl. Sie sind schwer und wirken dennoch ganz leicht. Ein Paradox, das die Betrachter:innen regelrecht dazu verführt sie zu benutzen, mit ihnen zu interagieren und spielerisch zu begreifen.

Datum & Uhrzeit

12.03.2024 - 17.03.2024
Von 13:00 bis 18:00

Ort

IKOB-Museum für Zeitgenössische Kunst
Rotenberg 12 b
4700 Eupen

T. +32 (0)87 56 01 10 E. info@ikob.be S. www.ikob.be/

E. info@ikob.be S. www.ikob.be

So wollen seine Objekte gebogen, zurechtgerückt und angestoßen werden, sie rollen und schwingen, sie wippen und knallen. Die Freude an der Interaktion, die sie auslösen erinnert an die Ernsthaftigkeit des Kinderspiels.

Können Sie sich vor Augen rufen, wie (fast alle) Kinder auf Unbekanntes reagieren? Scheu werden die Dinge zunächst beäugt, dann vorsichtig angefasst und mit Hemmungen in Bewegung gebracht. Sobald das neue Ding jedoch wippt, schwingt oder sich dreht kennt die Begeisterung keine Grenzen. Das Spiel wird intensiver und jede Wiederholung ist in Sachen Intensität und Energie eigentlich eine Varianz der vorherigen. Nur Erwachsenen kommt es so vor, als vollführten die begeisterten Kinder die immer gleiche Bewegung. Das Kind genießt derweil die Nuance, die Feinheit der Differenz und ist ganz bei sich. Dieses Beisichsein scheint ein Privileg für Kinder zu sein, jedoch beobachtet man an sich oder anderen dasselbe, wenn sie mit Werken Nestlers konfrontiert werden.

Die Ausstellung im IKOB mit Werken Wolfgang Nestlers versteht sich als ein Einschub, einen Moment des Innehaltens und Bewegtwerdens. Höhepunkt der Ausstellung ist eine Performance der in Eupen ansässigen Tanzkompagnie Irene K., deren Tänzer:innen am Sonntag, den 17. März um 15 Uhr die Kunstwerke der Ausstellung bewegen und in ihre Tanzimprovisation einbauen werden.