Hohes Venn - Porträt

  29,00 €

Kurzübersicht

Das Hohe Venn, ein geheimnis- und legenden umwobener Ort, erscheint uns als eigenartiges Gebiet, in dem die Natur die Alleinherrschaft hat. Und doch... Dieses Buch ist ein Dialog zwischen den Texten des Biologen Thierry Hance, in denen Wissenschaft und Poesie einander begegnen, und den - zu allen Jahreszeiten von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang aufgenommen - faszinierenden Fotos des Fotografen und Naturforschers Michel Decleer. Mit Hilfe dieses Buches wird verständlich, wie sich diese Welt ausgehend von den vier Elementen Wasser, Feuer, Stein und Wind entwickelt hat. Das Wasser in allen seinen Formen ist im Hohen Venn allgegenwärtig. Es tränkt den Boden oder entschwindet rauschend in der Vertiefung der Geröllfelder tief eingeschnittener Täler. So weit das Auge reicht, ragen hier und dort Felsen aus der Torfmasse heraus. Das sich vom Wind angefacht verbreitende Feuer, das die Vegetation verändert, stellt eine ständige Bedrohung dar. Der Wind bringt Regen, gestaltet die Form allein stehender Bäume und verbreitet die Samen. Und doch, lassen wir uns nicht täuschen : Schon vor tausend Jahren hat der Mensch das Hohe Venn gestaltet, indem er Buchen- und Eichenhaine in Heide verwandelt hat. Eindrücke aus dem Venn, Farben, Gerüche, Geräusche : ein Buch für eine Entdeckungsreise, bei der alle Sinne hellwach sind !


Veröffentlichung: November 2005
Autoren: Hance Thierry / Decleer Michel
Texte in Französisch, Deutsch, Niederländisch und Englisch
192 Seiten
Format: 25x34 cm
215 Bilder

Schreiben Sie sich in unsere Newsletter ein und erhalten Sie kostenlose Informationen zu :

Aufenthaltsideen rund um Ostbelgien

Aktuelle Reiseangebote 

Veranstaltungen in Ostbelgien