Pièce de théâtre: „Eins, Zwei, Drei“

Pièce de théâtre en allemand. Regiert Geld die Welt? Zeit ist Geld? Geld ist Zeit? Mit „Eins, Zwei, Drei“ hat Franz Molnár ein Glanzstück an Tempo, Pointen und Spielwitz geschaffen.

Die meisterhafte, gesellschaftskritische Komödie setzt auf Figuren, die auch heute noch auf die Thematik des Großkapitalismus und ihre Finanzmagnaten anspielen.

Ihre Rollen: in einer auf Effizienz ausgerichteten Welt in dem unerschütterlichen Glauben agieren, alle und alles nach ihren Vorstellungen tanzen zu lassen. Das Ensemble des Grenzlandtheater Aachens führt die Kernhandlung von einer Stunde in rasantem Tempo tatsächlich auf der Bühne in einer Stunde auf – am Sonntag, 10. November, um 20 Uhr im Eupener Kulturzentrum Jünglingshaus Was für ein genialer Schachzug!

„Für meine heißgeliebte Frau bin ich zu jedem Opfer bereit! – Armer Märtyrer!“

Zum Inhalt: Bankpräsident Norrison sieht sich vor eine schwierige Aufgabe gestellt: Lydia, die ihm anvertraute Tochter eines amerikanischen Geschäftsfreundes, gesteht ihm, dass sie heimlich den Taxifahrer Fuss geheiratet hat und ein Kind von ihm erwartet, ihre nichtsahnenden Eltern aber in einer Stunde am Bahnhof eintreffen werden. Zur Rettung seines Ansehens und seiner lukrativen Geschäftsverbindung bleibt Norrison nichts anderes übrig, als den Taxifahrer innerhalb einer Stunde in einen annehmbaren, ja idealen Schwiegersohn zu verwandeln…

Informations pratiques

Date & heure :
10.11.2019 > 20:00

Lieu :
Jünglingshaus Eupen
Neustraße 86
4700 Eupen

T. +32 (0)87 74 00 28
E. info@kultkom.be
H. www.kultkom.be

Prix
Adultes: 21 € / Prévente : 18 €