Was wirklich geschah - Malmedy-Baugnez - 17. Dezember 1944

  34,00 €

Kurzübersicht

Lange Zeit, um nicht zu sagen bis zum Erscheinen dieses Buches, war die breite Öffentlichkeit davon überzeugt, dass an jenem 17. Dezember des Jahres 1944 in Baugnez in der Nähe von Malmedy zahlreiche amerikanische Kriegsgefangene von Mitgliedern der Kampfgruppe Peiper erschossen worden seien. In manchen amerikanischen Geschichtsbüchern ist von Hunderten die Rede.

Dass in Baugnez Amerikaner von Deutschen erschossen wurden, steht außer Zweifel. Aber dieses Buch belegt, dass die bislang genannten Zahlen falsch sind. Hier werden deutsche, amerikanische und belgische Zeugenaussagen verglichen und auf ihren Wahrheitsgehalt untersucht. Dieses Buch ist das Resultat von mehr als zehn Jahren Nachforschungen. Das Resultat, „Was wirklich geschah“, wird nüchtern und sachlich dargelegt. Es ist Zeit für die Wahrheit über den Fall Malmedy.


ISBN 978-3-86712-026-5
Format 28 cm x 22 cm
Umfang 168 Seiten
Verarbeitung Paperback, mit zahlreichen S/W-Fotos, Zeichnungen und Dokumenten

Schreiben Sie sich in unsere Newsletter ein und erhalten Sie kostenlose Informationen zu :

Aufenthaltsideen rund um Ostbelgien

Letzte Angebote unserer Pauschalreisen

Veranstaltungen in Ostbelgien