Wanderreise - Sternwanderungen Bütgenbach - 3 Tage

ab 205€ / Person
Buchungsanfrage

Beschreibung

Das Dorf Bütgenbach gehört zweifelsohne zu den touristischsten Orten Ostbelgiens. Der Stausee ist neben dem Ortszentrum das Herz der Gemeinde und darf für alle Wassersportarten genutzt werden. Am neuen Strandbad mit Sandstrand tummeln sich im Sommer Groß und Klein. Mittelpunkt der touristischen Attraktionen ist das Sport- und Freizeitzentrum Worriken, wo eine Vielzahl von Sportarten angeboten wird.


Im Preis enthaltene Leistungen:

  • 2 Übernachtungen mit Frühstück
  • 2 Abendessen 
  • 2 Lunchpakete
  • Wanderkarten + Wegbeschreibungen 
  • Touristische Dokumentation

 


Wandertag 1: Wanderung „Zur Heck“ (15 km)

Von Bütgenbach führt die erste Etappe entlang einer Wiesen- und Heckenlandschaft in Richtung des kleinen Ortes Schoppen. Zuerst wechseln sich saftig-grüne Weiden und Wälder ab. Hinter Schoppen erreicht man das Tal des Möderscheider Baches und einen kleinen Wasserstaudamm. Der Waldweg führt außerdem entlang einer Narzissenwiese, die ihm Frühjahr ihre ganze Pracht offenbart. Komfortable Waldwege führen wieder zum Ausgangspunkt Bütgenbach zurück.

Wandertag 2: Wanderung „Auf den Höhen um Bütgenbach“ (18 km)

Der touristische Ort Bütgenbach ist eingebettet von attraktiven Höhenzügen, die auf der zweiten Etappe der Sternwanderung erkundet werden. Beim Verlassen der Ortschaft führt die Route zum „Walkerstal“ und man überquert die noch beschaulich dahinfließende Warche. Durch den Ort Nidrum erreicht man schließlich Elsenborn, einen der am höchsten gelegenen Punkte der Region. Dort beginnt auch die beeindruckende Landschaft des Hohen Venns und die Ausblicke hinein in die Tallandschaften der Eifel-Ardennen-Region sind imposant. Über die „Roderhöhe“ erreicht man Wirtzfeld, das ebenfalls an die Talsperre grenzt . Durch den „Plättscheider Wald“ geht’s zurück zum Ausgangspunkt.

Wandertag 3: Wanderung „Rund um den See“ (11 km)

Die Runde um den Bütgenbacher See gehört zu den klassischen Touren und ist auch bei Einheimischen sehr beliebt. Der Weg führt meist über kleine Pfade und bleibt stets in unmittelbarer Nähe zum Gewässer. Der Start befindet sich dort, wo die Warche in den Stausee mündet. Über die Wirtzfelder Brücke gelangt man zu einem kleinen Steinbruch, der von hohen Tannen gesäumt wird. Weiter geht’s hinauf über die Holzwarchebrücke durch das belgische Vogel- und Naturschutzgebiet des BNVS. Die Bänke dort laden zum Ausruhen ein und man kann das Panorama über das etwa 50 Meter entfernte Holzwarchetal bewundern. Über den Seeufer-Pfad erreicht man schließlich die Seeenge „Gibraltar“, die pyramidenförmigen Ferienhäuser und den Strand der Ortschaft Berg, Treffpunkt der Badeurlauber im Sommer. Über die 132 m lange und 32 m hohe Talsperrenmauer geht es zurück zum Ausgangspunkt.

Details

Preis :
ab 205€ / Person

Abfahrtsdaten :

Verfügbarkeit: 
Das ganze Jahr über
---
* Preis auf Basis eines Doppelzimmers

Schreiben Sie sich in unsere Newsletter ein und erhalten Sie kostenlose Informationen zu :

Aufenthaltsideen rund um Ostbelgien

Aktuelle Reiseangebote 

Veranstaltungen in Ostbelgien