Gruppenfahrten - Naturpark Hohes Venn-Eifel - Auf der Gipfel der Gefühle

ab 42,50€ / Person
Buchungsanfrage

Preis: Ab 42,50 €/Pers. bei 40 Teilnehmern

Programm:

  • 09.00 Uhr: Treffen mit dem(r) ReiseleiterIn in Malmedy
  • Frühstück
  • Weiterfahrt zum Naturreservat Hohes Venn (Botrange)
  • Geführte Besichtigung der Dauerausstellung FANIA
  • Kurze Busfahrt zum Restaurant mit Panoramablick auf das Hohe Venn
  • Mittagessen
  • Entdeckungsfahrt durch das Hohe Venn mit Erläuterung durch den Reiseleiter. Signal de Botrange, höchster Punkt Belgiens und Spaziergang zur Aussichtsplattform
  • Stadtbummel durch Malmedy. Tipp: ‘Baiser de Malmedy’ (typisches Schaumgebäck der Stadt)
  • Geführter Stadtrundgang
  • 18.00 Uhr: Programmende


Im Preis enthaltene Leistungen

  • Organisation, Dokumentation und Service
  • Ganztägige Begleitung durch eine(n) diplomierte(n), mehrsprachige(n) ReiseleiterIn (D, F, E, N)
  • Frühstück (1 Hefegebäck, 1 Kaffee)
  • 3-gängiges Mittagessen (Getränke exkl.)
  • Eintritte zu den Sehenswürdigkeiten


ALTERNATIVE PROGRAMMVORSCHLÄGE | Preis auf Anfrage

Brauerei von Bellevaux
1,5-std. Besichtigung mit Verköstigung
www.brasseriedebellevaux.be

Montenauer Schinkenräucherei 
1-std. Besichtigung mit Verköstigung
www.montenauer.com

 


BESICHTIGUNGEN

AUSSTELLUNG „FANIA“ BOTRANGE
Vom Signal de Botrange, mit 694 Metern der höchste Punkt Belgiens, schweift der Blick über das menschenleere Hohe Venn. Ein mageres Birkenwäldchen markiert den Punkt, an dem sich das Birkhuhn und somit das Symboltier des Naturparks Hohes Venn-Eifel gern tummelt. Falls das seltene Federvieh sich nicht zeigt: Fania heißt die Dauerausstellung im Naturparkzentrum Botrange, bei der man alles über das Birkhuhn und seinen natürlichen Lebensraum erfährt. Wie draußen im Hochmoor geht es über Holzstege zu Biotopen, in Filmvorführungen, auf eine Vogelbeobachtungsplattform. Im Sinnestunnel schreitet man schließlich barfuß über pieksende Fichtenzapfen und federnden Torf – während nur wenige Meter entfernt das Birkhuhn einen Balztanz aufführt.

WASSER: QUELLE DES LEBENS
Tauchen Sie ein in die faszinierende Hochmoorlandschaft des Hohen Venns, das wie ein natürlicher Wasserspeicher wirkt. Meterdicke Schichten aus Torf – die tiefsten und ältesten bis zu 8 m - saugen den Regen auf wie ein Schwamm. Was der Torf nicht speichern kann, das fließt gefiltert in die vielen Bäche, Seen und den umliegenden Talsperren. Die sensible Tier- und Pflanzenwelt des Hohen Venns erfordert jedoch eine aufwändige Pflege. Deshalb sind einige Bereiche der Moorlandschaft besonders streng geschützt.

STADTRUNDGANG DURCH MALMEDY
Eine Abtei, gegründet 648 vom „Ardennenapostel“ Remaklus, gab der Stadt ihren Namen. Malmundarium hieß die Abtei, aus der das heutige Malmedy hervorging. Von der bewegten Geschichte zeugen barocke Kirchen, die Kathedrale, ein Stadttor, ein 1781 aufgestellter Obelisk, Jugendstilvillen, belebte Plätze und Reste der Abtei, die vom Heiligen Remaklus gegründet wurde - und in der heute das Kulturzentrum „Malmundarium“ residiert.

Details

Preis :
ab 42,50€ / Person

Abfahrtsdaten :

Verfügbarkeit:
Das ganze Jahr über

Schreiben Sie sich in unsere Newsletter ein und erhalten Sie kostenlose Informationen zu :

Aufenthaltsideen rund um Ostbelgien

Aktuelle Reiseangebote 

Veranstaltungen in Ostbelgien