Zurück zum Inhalt
IKOB (c)Lee Ranaldo

Ausstellung: Lee Ranaldo - DIE STRASSE IST WIE DER FLUSS, ...

Eupen

15.11.2022 - 08.01.2023

... SIE VERÄNDERT SICH STÄNDIG UND BLEIBT DOCH IMMER GLEICH

Ranaldo zeigt aktuell im IKOB die neuesten Werke seiner Zeichnungsserie „Lost Highways“, die auf Reisen entstehen und sowohl das Leben als vielreisender Rockmusiker und Künstler als auch die Sensibilität seines Blickes manifestieren. Es handelt sich zumeist um schnelle Skizzen, die auf dem Vordersitz seines Tourbusses auf der Fahrt durch die verschiedensten Landschaften entstehen.

Lee Ranaldo (1956) ist ein Allround-Künstler, der sich nur schwer auf eine Gattung festlegen lässt. Auch wenn seine größte Bekanntheit als Mitgründer und Mitglied der Alternativrockband Sonic Youth erlang und zudem zu den besten Gitarrist:innen der Welt gerechnet wird, war er immer auch als Klang-, Performance- und bildender Künstler aktiv. Er publiziert Reisebücher, Gedichte und Künstlerbücher und seine Kunst wurde bereits in zahlreichen Galerien und Museen gezeigt, u.A. in der Kunsthalle Düsseldorf, dem Sydney Museum of Contemporary Art und der Hayward Gallery in London. Lee Ranaldo und der parallel ausgestellte Künstler Johan Tahon kennen und schätzen sich schon seit Langem und bekommen nun im IKOB zum ersten Mal die Gelegenheit, gemeinsam ihre Kunst auszustellen.

Seit Ende der Nuller-Jahre konzentriert sich Ranaldo auch verstärkt auf Klangkunstperformances, wie die Installation „Suspended Guitar": eine von der Decke abgehängte Gitarre, die er mit einem Geigenbogen oder mit der bloßen Hand traktiert. Zur Eröffnung seiner Ausstellung im IKOB am 13. November 2022 zeigt der Künstler die Performance HURRICANE TRANSCRIPTIONS, die zum ersten Mal solo in Europa aufgeführt wird. Auf einem Konzert-Keyboard intoniert Ranaldo seine Interpretation des Orkans „Sandy“, der im Oktober 2012 die Nordostküste der USA traf und 233 Menschen das Leben kostete.

Vernissage: 13.11. um 17:00 Uhr, Performance um 18:00 Uhr

 

Praktische Informationen

Datum & Uhrzeit :
15.11.2022 - 08.01.2023

Ort :
IKOB-Museum für Zeitgenössische Kunst
Rotenberg 12 b
4700 Eupen

T. +32 (0)87 56 01 10
E. info@ikob.be
H. www.ikob.be/

Siehe auf der Karte