Konzert: "ilia" - Eupen

Schwebende und geheimnisvolle Klänge – mal flüsternd, mal kraftvoll Als Autorin, Komponistin und Interpretin begeistert „ilia“, die junge Lütticherin Géraldine Cozier, ihr Publikum mit aufrichtigen und facettenreichen Chansons – voller Poesie, Gefühl und Feinsinn. Ihre Musik ist leicht, hoffnungsvoll aber auch berauschend, und sie trägt eine einzigartige Stimme, die niemanden unberührt lässt.

Ilia ist eine Schmeichlerin der Trommelfelle, sie hinterlässt zarte Spuren in der Klanglandschaft – irgendwo zwischen Schatten und Licht. Ihre Zuhörer erleben organische Fantasie, erhellende Geistesblitze, Paradoxien und faszinierende Stimmausbrüche. Ilia führt in ein bezauberndes Universum in welchem nichts verloren geht, nichts geschaffen wird, sich aber alles verwandelt – allein durch die Kraft der magischen Gedanken.

Ihre Eigenkompositionen klingen wie Einladungen zu einer Reise, und so zeichnet „ilia“ musikalische Landkarten einer noch zu entdeckenden Welt. Das Mädchen mit den Lachgrübchen offenbart in seinen tiefgründigen, aus besonderen Blickwinkeln beleuchteten Geschichten ihr tiefstes Inneres – ihr Wille zur Ehrlichkeit, ihre Unsicherheit aber auch ihre Bestimmtheit. Musikalisch mischt sie raue Klimazonen mit ganz ursprünglichen Tonfolgen, die von Wärme, ja gar von Wüstenhitze durchtränkt zu sein scheinen, und im Dunst ritueller Stammesklänge erscheinen leichte Pop- und Folk-Oasen… Ilia ist eine wahre Alchimistin, die man unbedingt live erleben sollte.    

Line-up: ilia - Géraldine Cozier (Gesang & Klavier, Texte und Komposition), Nicolas Dechêne ((Bass)Gitarre), Didier Fontaine (Perkussion).

Praktische Informationen

Datum & Uhrzeit :
12.01.2018 > 21:00

Ort :
EUPEN, Jünglingshaus, Neustr. 86

T. +32 87 74 00 28

H. www.kultkom.be

Preis
Erwachsene: 10-12

Schreiben Sie sich in unsere Newsletter ein und erhalten Sie kostenlose Informationen zu :

Aufenthaltsideen rund um Ostbelgien

Aktuelle Reiseangebote 

Veranstaltungen in Ostbelgien