Industrielle Spuren

Ende des 17. Jh. nahmen in Eupen die ersten Tuchmanufakturen den Betrieb auf. Die wirtschaft­liche Blüte der Industrie prägt das Stadtbild nachhaltig. In der Oberstadt reihen sich rund um den Marktplatz und die St. Nikolaus-Kirche barocke und klassizistische Bürgerpalais, die größtenteils aus dem 18. Jh. stammen. Auch in Malmedy und St.Vith entstanden ab dem 16. Jahrhundert industrielle Manufakturen in den Bereichen Tuch-, Leder- und Papierherstellung. Spuren davon sind auch heute noch zu finden.

Schreiben Sie sich in unsere Newsletter ein und erhalten Sie kostenlose Informationen zu :

Aufenthaltsideen rund um Ostbelgien

Letzte Angebote unserer Pauschalreisen

Veranstaltungen in Ostbelgien